SeaFile – Installation auf Raspberry Pi4

S

eafile ist eine beliebte Cloud-Anwendung für selbstgehostete Server oder eben auch ein Raspberry Pi. Ich nutze hier zur Installation ein bereits installiertes Raspbian Buster. Pi4 mit Raspbian OS existiert auf einer SD-Card und SSH Zugriff per Putty ist möglich.

Auf der Konsole angekommen legen wir einen Benutzer seafile an, denn der Seafile-Server auf dem Raspberry Pi4* soll nicht über User Root laufen , sondern über den Benutzer seafile.

Installation SeaFile

sudo useradd -m -p seafile -s /bin/bash seafile
sudo su seafile

Aktuelle Version findet man unter:
https://github.com/haiwen/seafile-rpi/releases

Download

wget https://github.com/haiwen/seafile-rpi/releases/download/v9.0.2/seafile-server-9.0.2-buster-arm32v7l.tar.gz

Entpacken

tar xfz seafile-server-9.0.2-buster-arm32v7l.tar.gz
mkdir installed-gz

Verschiebe Datei

mv seafile-server-9.0.2-buster-arm32v7l.tar.gz installed-gz

Benutzer seafile verlassen

exit

Raspberry Pi

War dieser Artikel hilfreich?
1 2 3
Artikel wurde bisher 1.208 mal gelesen
Einen Kommentar schreiben

Bewerte den Artikel nach Punkten

1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte ( 4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von insgesamt 5 )
Loading...