Docker und Docker-Compose auf Raspberry Pi

U

m Docker und auch Docker-Compose auf den Raspberry Pi 3 oder 4 zu nutzen, bedarf es nicht der gewöhnlichen Installation über das Repository der Docker Engine. Ich verwende hierfür ein vorgefertigtes Installations-Script, welches alle erforderlichen Schritte automatisch abarbeitet.

Für Docker-Compose auf dem Raspberry Pi nutze ich Python3 und pip3. Zuerst installiere Docker per Script auf dem Pi.

Installation Docker

apt install curl

Falls das curl Paket nicht installiert ist (optional)

curl -fsSL https://get.docker.com -o get-docker.sh

Script starten

sudo sh get-docker.sh

Docker testen

sudo docker run hello-world

Dockerversion prüfen

docker --version
sudo systemctl enable docker

Docker als Nicht-Root ausführen

sudo usermod -aG docker pi

Die Docker-Installation auf dem Raspberry Pi ist nun abgeschlossen und kann genutzt werden. Um die Docker Container besser verwalten und definieren zu können, empfehle ich die Nutzung von Portainer als Webinterface.

Installation Docker-Compose

Erforderliche Pakete nachinstallieren

sudo apt install python3-dev python3 python3-pip libffi-dev libssl-dev

Docker-Compose installieren

sudo pip3 install docker-compose
docker-compose --version
sudo chmod +x /usr/local/bin/docker-compose
sudo ln -s /usr/local/bin/docker-compose /usr/bin/docker-compose

Erstelle eine neue YML-Datei und füge den gewünschten Inhalt für das Starten von Container und Services ein.

nano docker-compose.yml

Container erstellen

docker-compose up

Diese Option ist optional anwendbar und nur erforderlich, wenn die Einrichtung von leichtgewichtigen Multicontaineranwendungen dies explizit per docker-compose.yml erfordert.

Weitere Informationen findest Du hier:
https://datei.wiki/extension/yml

War dieser Artikel hilfreich?
Artikel wurde bisher 246 mal gelesen
Einen Kommentar schreiben

Bewerte den Artikel nach Punkten

1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte ( 3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von insgesamt 5 )
Loading...