Neutrino Build – DDT Repository

N

eutrino auf diversen HD-Receiver als Linux BS macht seit vielen Jahren richtig Spass. 😉 Neutrino Build DDT: Derzeit findet man allerdings nur noch sehr wenige Systeme, die für die aktuellen HD-TV Receiver* weitergepflegt und aktualisiert werden, im Sinne der zeitgemäßen Nutzung für ein Linux-Neutrino.

Eines von wenigen Neutrino-Projekten möchte ich näher unter die Lupe nehmen, da hier Tuxbox seit vielen Jahren immer noch aktuell durch viele Developer das Neutrino-BS für User bereitgestellt wird.

DDT Neutrino HD

Die Installation und die korrekte Umsetzung inkl. erfolgreicher Image-Erstellungen erfolgt mit Ubuntu 22.10 (VM Proxmox-Umgebung). Etwaige Systeme wie 22.04 oder Debian11 sind ebenfalls vollständig umsetzbar.

Angebot

DDT Build Neutrino erstellen

Bereite dein System vor mit erforderlichen Paketen

apt install git subversion mercurial cvs automake build-essential ccache cmake patch bison flex texinfo autopoint libtool libtool-bin python3 python-is-python3 curl gawk gzip bzip2 lzma gperf gettext help2man bc libglib2.0-dev libncurses5-dev libncursesw5-dev liblzo2-dev uuid-dev libssl-dev libltdl-dev libcurl4-openssl-dev intltool zip

Erstelle einen neuen User für das Build-System

adduser ddt

Wechsle nach ddt mit

su ddt

Clone das Repository von DDT

git clone https://github.com/Duckbox-Developers/buildsystem-ddt.git

Wechsle in das Verzeichnis

cd buildsytem-ddt

Initialisiere das Build-System (Paketergänzungen)

sudo ./prepare-for-bs.sh

Sollten Probleme auftreten oder eventuell Archive für das Compilieren des Kernels oder der Toolchain fehlen, findest Du hier eine Übersicht aller erforderlichen TAR-Pakete zum Download 🙂

Starte den Konfigurationsprozess und wähle deine Optionen

./make.sh 

Du befindest dich immer noch in -> /buildsystem-ddt und erstellst nun dein DDT Build.

Starte nun den Build-Prozess

make neutrino && make flashimage && make ofgimage

(Je nach PC-Power dauert dies unter Umständen einigen Stunden. Hab daher ein wenig Geduld. Bedenke das bei erstmaliger Nutzung/Erstellung erst Cross-Toolchain und alle Kernel-Komponenten erstellt werden müssen.)

Sollte dein Neutrino-Image nach erstmaliger Vorgabe in make.sh erfolgreich erstellt wurden sein, findest Du deine fertigen Daten unter /buildsystem-ddt/release_image zur weiteren Verwendung 😉

Hinweis

Sollten die Standard-Variablen aus der make.sh verwendet werden, kann für deine bestimmte HD-Box folgendes verkürzt verwendet werden:

H7 Zgemma

./make.sh h7
make neutrino && make flashimage

HD51

./make.sh h51
make neutrino && make flashimage

Sollten anderen Build-Images erstellt werden, so muss immer vor dem „Bauen“ folgendes ausgeführt werden:

make clean

Achte darauf, das nach jedem Wechsel auf einen anderen HD-Receiver, dieser Befehl ausgeführt wird!

DDT Build

Weitere Infos findest Du hier und auch im Forum von einem der Dev’s.

Neutrino Build DDT

Sollte es Schwierigkeiten oder Probleme geben, so schreibe ein Kommentar mit deiner Nachricht zum Problem.

War dieser Artikel hilfreich?
Artikel wurde bisher 428 mal gelesen
Einen Kommentar schreiben

Bewerte den Artikel nach Punkten

1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte ( 4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von insgesamt 5 )
Loading...